Freiwillige  Feuerwehr Gurgl Obergurgl - Ötztal - Austria
_________________  Euronotruf 112 Feuerwehr 122 Polizei 133 Rettung 144 _________________  _________________
Homepage Counter kostenlos
Home Aktuelles Einsätze Mannschaft Ausrüstung Jugendfeuerwehr Bilder und Videos Bürgerservice FF-Links Unsere Chronik
Wie Sie sich verhalten sollten, wenn wir mit unseren Feuerwehr- und Löschzugfahrzeugen hinter Ihnen sind, Ihre  Fahrtstrecke unter Verwendung von Blaulicht und Sondersignal kreuzen oder auf Ihrer Spur entgegen kommen. Wenn wir uns begegnen: Wenn Sie mit einem Fahrzeug oder als Fußgänger auf der Straße unterwegs sind, kann es vorkommen, daß wir mit  unseren Rettungsdienst- oder Löschzugfahrzeugen unter Verwendung von Blaulicht und Sondersignal hinter Ihnen  sind, auf Ihrer Spur entgegen kommen oder Ihren Weg kreuzen.  Wenn Sie dann das Gefühl haben, daß wir "drängeln", bedenken Sie bitte, daß wir nicht zum Vergnügen mit Alarm  fahren sondern unterwegs sind, um Menschen in Not schnellstmöglich zu helfen. Denn bei einem medizinischen  Notfall, einem schweren Verkehrsunfall oder einem Feuer zählt jede Minute.  Schaffen Sie bitte unverzüglich Platz und ermöglichen Sie uns die ungehinderte Durchfahrt. Geraten Sie jedoch nicht  in Panik, sondern handeln Sie überlegt.Selbstverständlich ist uns klar, daß es nicht immer ohne Problem möglich ist,  eine Gasse zu bilden. Deshalb hier einige Hinweise, was Sie tun können und warum wir gewisse Dinge tun.Rechnen  Sie jedoch immer mit Fehlreaktionen anderer Verkehrsteilnehmer!  Sie stehen mit Ihrem Fahrzeug an der roten Ampel:  Um Platz zu schaffen, können Sie mit besonderer Vorsicht und Aufmerksamkeit gegenüber allen anderen  Verkehrsteilnehmern durch seitliches Ausweichen eine Gasse bilden.Auch wenn ein weiterer Fahrstreifen vorhanden  und frei ist (z.B. Abbiegerspur), kann es sein, daß wir zwischen Ihnen durchfahren. Denn wenn Sie ausweichen,  wissen wir, daß Sie uns gesehen haben! Auf gerader Strecke: Auf gerade Strecke hilft es uns, wenn Sie uns durch Blinker oder Warnblinker zeigen, daß Sie uns wahrgenommen  haben. Bleiben Sie frühzeitig, für uns deutlich erkennbar und ohne überraschende Bremsmanöver am Fahrbahnrand  stehen, wenn dort genügend Platz ist. Halten Sie bitte nicht direkt vor, neben oder hinter einer Verkehrsinsel an. Dort  wird es meistens zu eng.  Bedenken Sie, daß unsere Fahrzeuge bis zu 2.50 m breit und einige Meter lang sind und wir deshalb mindestens 3.00  m Platz zum Durchfahren brauchen. Kreisverkehr: Je nach Größe und Bauweise des Kreisverkehrs ist es sehr ungünstig, wenn sie im Kreisel stehen bleiben. Fahren Sie  besser eine "Ehrenrunde". Dann kommen wir am einfachsten an Ihnen vorbei.  Autobahn/Schnellstraße: Bei zweispurigen Autobahnen/Schnellstraßen schaffen Sie bitte eine Gasse zwischen diesen Spuren, wenn sich der  Verkehr staut. Auf dreispurigen Autobahnen/Schnellstraßen bilden Sie diese Gasse bitte zwischen der ganz linken  und den übrigens Spuren.Wir fahren nicht über den Standstreifen! Lediglich die letzten Meter vor der Einsatzstelle  müssen wir ggf. nach rechts über die Fahrbahn.  Straßen mit Gegenverkehr: Wenn wir Ihnen teilweise auf Ihrem Fahrstreifen fahrend entgegen kommen, schaffen Sie bitte Platz, indem Sie  möglichst weit an den Rand ausweichen. Wenn die Fahrzeuge in Gegenrichtung dies auch beherzigen, reicht uns der  Platz im Regelfall.  Wenn Sie 'Grün' haben und wir Ihren Weg kreuzen: Wenn Sie uns sehen, bleiben Sie ruhig und leiten Sie keine unkontrollierten Bremsmanöver ein. Wir wissen, daß es  noch andere Verkehrsteilnehmer gibt. Wir sind zwar im Zeitdruck, dennoch befahren wir Kreuzungen und  Einmüdungen mit der nötigen Vorsicht.Wenn es geht, bremsen Sie und zeigen uns deutlich, daß sie stehen bleiben  werden. Wenn ein Abbremsen nicht gefahrlos möglich ist, fahren Sie zügig weiter und schaffen Sie uns dadurch freie  Bahn. Sie sind als Fußgänger oder Fahrradfahrer unterwegs: Als Fußgänger oder Fahrradfahrer beachten Sie bitte, daß Sie nicht vor uns die Straße betreten bzw. befahren. Bleiben  Sie stehen und sehen Sie in unsere Richtung, damit wir wissen, daß Sie uns wahrgenommen haben. Halten Sie ggf.  andere Personen (insbesondere Kinder und ältere Menschen) zurück. Wenn wir den Einsatz abbrechen: Es kommt vor, daß wir erst mit Blaulicht und Sondersignal an Ihnen vorbeifahren oder Ihren Weg queren und einige  Meter weiter die Anlagen abschalten und normal weiterfahren. In solchen Fällen wurde uns durch die  Feuerwehrleitstelle über Funk mitgeteilt, daß der Einsatz oder die Alarmfahrt abgebrochen werden kann. 
Richtiges Verhalten wen ihnen ein Einsatzfahrzeug begegnet