Freiwillige  Feuerwehr Gurgl Obergurgl - Ötztal - Austria
_________________  Euronotruf 112 Feuerwehr 122 Polizei 133 Rettung 144 _________________  _________________ Home Aktuelles Einsätze Mannschaft Ausrüstung Jugendfeuerwehr Bilder und Videos Bürgerservice FF-Links Unsere Chronik
03.März 2011 Fahrzeugabsturz B186 Km 44,4
Ein 44 Jahre alter kroatischer StA, welcher in Villach wohnhaft und in einem Gastronomiebetrieb im Ötztal beschäftigt ist, lenkte am 03.03.2011 gegen 19.00 Uhr einen PKW auf der Ötztal- Straße (B 186) von Obergurgl kommend in Richtung Sölden. Auf Höhe des Strkm. 44 geriet das Fahrzeug über den rechten Fahrbahnrand hinaus und stürzte in der Folge über teils steiles und steiniges Gelände bis zur Ötztaler Ache ab. Der PKW kam schwer beschädigt auf den Rädern stehend in der Ache zum Stillstand. Der Fahrzeuglenker, welcher nicht angegurtet gewesen sein dürfte, wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und kam etwa 10 Meter oberhalb der Ache in unwegsamem Gelände zu liegen. Die Besatzung (Notarzt und Sanitäter) des NAH „Martin 8“, welche mit ihrem Fahrzeug nach Hause unterwegs war, nahm an der Unfallstelle zufällig Fahrzeugspuren wahr, welche von der Fahrbahn in den Abgrund führten und verständigte die Polizei. Ein Polizeibeamter stieg im unwegsamen Gelände ab und entdeckte das abgestürzte Fahrzeug und den nicht ansprechbaren Verletzten. In der Folge stiegen der Notarzt und der Sanitäter der Hubschrauberbesatzung zur Unfallstelle ab und leisteten Erste Hilfe.                                        (Quelle: Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Tirol) Um 19:41 wurden die Freiwillige Feuerwehr Gurgl  von der Leitstelle Tirol Alarmiert. Unsere Aufgabe bestand darin die Verletzte Person mit Hilfe der Drehleiter Sölden zu Bergen, Ausleuchten und Absicherung der Unfallstelle und Regelung des Verkehrs. Weiters wurde die Absturzstelle mit Wärmebildkameras der Feuerwehren Gurgl und Sölden sowie mit Suchhunden der Bergrettung nach möglichen weiteren Fahrzeuginsassen abgesucht. Die Suche verlief ergebnislos.        Einsatzleitung:  Freiwillige Feuerwehr Gurgl Eingesetzte Kräfte:  Freiwillige Feuerwehr Gurgl     (Kdo, Tank, LFB und 18 Mann)                                 Freiwillige Feuerwehr Sölden   (Last, RF, Tank, DL und 21 Mann)                                 Rotes Kreuz Gurgl und Sölden                                    NEF Telfs                                   Polizei Sölden
Homepage Counter kostenlos